Henry Brandt. Filmemacher und Fotograf

Henry Brandt. Filmemacher und Fotograf

Als Leitfigur des Schweizer Films in den Jahren zwischen 1950 und 1980 entlarvte Henry Brandt (1921-1998) scharfsinnig die in der Schweiz und auf der Welt herrschenden Probleme. Seine audiovisuelle Installation „La Suisse s’interroge“ auf der Landesausstellung von 1964 prägte eine ganze Generation. Anlässlich seines 100. Geburtstages wird sein filmisches und fotografisches Werk durch eine Reihe an Veranstaltungen in der Schweiz gewürdigt, damit die Arbeit dieses schweizerischen Wegbereiters endlich wieder entdeckt wird und den ihr zustehenden Platz im Schweizer Film erhält.

Events

Henry Brandt

Mit seinen Kurzfilmen auf der Expo 64, die Kritik an der im Überfluss lebenden Schweiz übten und den Auftakt zum „Jungen Schweizer Film“ darstellten, prägte der Filmemacher und Fotograf Henry Brandt (1921-1998) die Erinnerung einer ganzen Generation. Während seiner etwa 35-jährigen Tätigkeit entstanden zahlreiche Filme und Fotoreportagen in der Schweiz und im Ausland. Eine humanistische Perspektive und die Sorge um die Zukunft des Planeten bilden gemeinsam den roten Faden seines gesamten Werkes.

Publication

Publication

Erstmals offenbart eine Monografie die Fülle des vielgestaltigen Werkes von Henry Brandt, das zwischen den 1950er Jahren und den 1980er Jahren entstanden ist und Dokumentarfilme, Fotoreportagen, Bildbände und Fernsehsendungen umfasst. Das Buch zeichnet seinen Werdegang zwischen den verschiedenen Medien nach, erkundet seine Position zwischen Auftragsarbeit und zeitgenössischer Gesellschaftskritik und befasst sich mit seinem unermüdlichen Anspruch, die Beschreibung der Heimat mit der Erforschung der Ferne, die Beobachtung der unmittelbaren Umgebung mit einer weltweiten Perspektive zu vereinen. Die reich illustrierte Veröffentlichung umfasst Studien von Historiker:innen des Films, der Fotografie und der Ethnographie.

Pierre-Emmanuel Jaques und Olivier Lugon (Hrsg.), Henry Brandt, cinéaste et photographe, Zürich: Scheidegger & Spiess, 2021, 350 S.
Mit Beiträgen von Christophe Brandt, Faye Corthésy, Roland Cosandey, Chantal Lafontant Vallotton, Frédéric Maire, Caroline Fournier und Nicolas Ricordel, Pierre-Emmanuel Jaques, Aude Joseph, Olivier Lugon, Grégoire Mayor, et al. Preis: 49 CHF

Buchung

DVD

DVD

Diese DVD-Sammlung, die anlässlich des 100. Geburtstages des Filmemachers und Fotografen Henry Brandt (1921-1998) herausgegeben wurde, enthält nicht weniger als 16 Filme, Reportagen und Ausschnitte aus Fernsehsendungen, die vom Schweizer Filmarchiv, von RTS und dem DAV digitalisiert und restauriert wurden. Sie bietet Gelegenheit zur (Wieder)Entdeckung der Werke einer Leitfigur des Schweizer Films, die zugleich von ausführlichen Reisen bis ans Ende der Welt und von einer tiefen Verwurzelung in der schweizerischen Heimat geprägt sind.

Henry Brandt, cinéaste et photographe, eine Sammlung aus 4 DVDs mit einem 32-seitigen Begleitheft, herausgegeben vom Schweizer Filmarchiv und vom Museum für Kunst und Geschichte Neuenburg (MahN). Preis: 39 CHF

Bestellung